Sozialversicherungsabzüge 2020

Sozialversicherungsabzüge 2020

 

1. Säule - Staatliche Vorsorge

  • Der AHV-Beitragssatz für Unselbständigerwerbende steigt von 8,4 auf neu 8,7 Prozent. Der AHV/IV/EO-Beitragssatz steigt damit gesamthaft von 10,25 auf 10,55 Prozent. Von diesem Gesamtbeitrag bezahlen Arbeitgebende und Arbeitnehmende je 5,275 Prozent.
     
  • Selbständigerwerbende bezahlen AHV/IV/EO-Beiträge zwischen 5,344 bis 9,95 Prozent. Die Grenzbeträge der sinkenden Beitragstabelle bleiben hingegen unverändert. Der Mindestbeitrag erhöht sich auf neu 496 Franken pro Jahr.
     
  • Die Mindestbeiträge der Selbständigerwerbenden und der Nichterwerbstätigen für AHV, IV und EO werden von 482 auf neu 496 Franken pro Jahr erhöht, der Mindestbeitrag für die freiwillige AHV/IV von 922 auf neu 950 Franken.
     
  • Der Maximalbeitrag der Nichterwerbstätigen für AHV, IV und EO wird von 24’100 auf neu 24’800 Franken pro Jahr erhöht.

 

2. Säule (BVG)

  • Im BVG (Obligatorium) wird der aktuell gültige Mindestzinssatz von 1,0 Prozent auch für das Jahr 2020 unverändert vorgegeben. Ansonsten sind per 1.1.2020 keine Neuerungen vorgesehen.
     
  • UVG:  keine Neuerungen per 1.1.2020 vorgesehen.

 

3. Säule a - private Vorsorge

  • Der maximal erlaubte Steuerabzug im Rahmen der gebundenen Selbstvorsorge (Säule 3a) beträgt auch für das Jahr 2020 unverändert 6'826 Franken für Personen, die bereits eine 2. Säule haben, respektive neu 34’128 Franken für Personen ohne 2. Säule.